Datenschutzerklärung



Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen. Wir nehmen Ihren Datenschutz sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Vorschriften.

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Nutzung unseres Online-Angebots (www.igeba-online.de) ebenso wie für unsere konventionellen Dienstleitungen. Personenbezogene Daten, die über andere Wege als unseren Online-Angebot an uns übermittelt werden, wie z.B. Kontaktaufnahme per Telefon, Handy, E-Mail, persönlich oder über andere Kommunikationswege, unterliegen ebenfalls unserer Datenschutzerklärung.

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unterliegt der geltenden Vorschriften, insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (abgekürzt: DSGVO).


1. Verantwortliche Stelle
Die verantwortliche Stelle (auch: „Verantwortlicher“), gemäß Art. 4 Abs. 7 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist die Firma:

IGEBA - Ingenieurgesellschaft Bahn mbH
Datenschutzbeauftragte
Am Buchkopf 2a
86381 Krumbach (Schwaben)


2. Was sind Personenbezogene Daten?
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen, z.B. Vor- und Nachname, Anschrift, Geburtsdatum, Telefon- oder Handynummer oder E-Mail-Adresse.


3. Allgemeine Zwecke der Verarbeitung
Persönliche Daten werden nur erhoben oder verarbeitet, wenn Sie diese Angaben freiwillig wie z.B. durch den Kontakt des Telefons, Handys, E-Mails oder persönlich mitteilen. Diese Daten erfolgt zu bestimmten Zwecke, diese können aus technische Notwendigkeiten, vertraglichen Erfordernissen, ausdrücklichen Nutzerwünsche ergeben. Weiterhin benötigen wir Ihre Daten um Ihre Anfrage zu beantworten, Ihnen den Zugang zu speziellen Informationen oder Angeboten zu verschaffen oder Ihren Auftrag zu bearbeiten. Als Rechtsgrundlage dient Artikel 6 Absatz 1 lit. b der DSGVO.

Zur Einholung der Einwilligung von personenbezogener Daten dient der Artikel 6 Absatz 1 lit. a der DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen bzw. gesetzlichen Verpflichtung, der unser Unternehmen unterliegt, dient der Artikel 6 Abs. 1 lit. c der DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderliche machen, dient der Artikel 6 Absatz 1 lit. d der DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung der berechtigten Interessen unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern überwiegen, so dient Artikel 6 Absatz 1 lit. f der DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungsfristen bestehen.


3.1 Erhebung von Zugriffsdaten
Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zumachen. Wenn Sie unsere Internetseite der Fa. IGEBA - Ingenieurgesellschaft Bahn mbH nutzen, werden durch die Webserver 1&1 Internet SE in 56410 Montabaur automatisch technische Zugriffsdaten (Log-Files) aufgezeichnet und ausgewertet. Dies ist erforderlich, um Ihnen unsere Webseiten anzeigen zu können. Soweit davon personenbezogene Daten betroffen sind, dient Artikel 6 Absatz 1 lit. f der DSGVO als Rechtsgrundlage.

Zu diesen Zugriffsdaten können gehören:
  • Name und URL der abgerufenen Website,
  • Datei,
  • Datum und Uhrzeit des Abrufs,
  • übertragene Datenmenge,
  • Meldung über erfolgreichen Abruf (HTTP response code),
  • Browsertyp und Browserversion,
  • Betriebssystem des Nutzers,
  • Referer URL (die zuvor besuchte Seite),
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden,
  • Internet-Service-Provider des Nutzers,
  • IP-Adresse und der anfragende Provider.

Diese Protokolldaten (Log-Files) erfolgt ohne Zuordnung Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung. Diese dienen für statische Auswertung zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung unserer Webseiten, aber auch zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Webseite. Außerdem stehen diese Daten für 9 Wochen zur Ermittlung von Störungen und aus Sicherheitsgründen (z.B. Aufklärung) zur Verfügung. Danach werden diese von 1&1 Internet SE in 56410 Montabaur gelöscht. Außer die Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich sind, sind von der Löschung bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls ausgenommen und können im Einzelfall an Ermittlungsbehörden weitergegeben werden.


3.2 IP-Adressen
Sie können unsere Webseiten besuchen, ohne Angaben zu Ihrer Person zumachen. Wenn Sie unsere Internetseite der Fa. IGEBA - Ingenieurgesellschaft Bahn mbH nutzen, werden durch die Webserver 1&1 Internet SE in 56410 Montabaur automatisch technische Zugriffsdaten (Log-Files) aufgezeichnet und ausgewertet.

Aufgrund von Datenschutzrichtlinien zu personenbezogenen Daten werden die IP-Adressen der Aufrufer seitens unseres Providers (1&1) in den Log-Dateien nach 7 Tagen gelöscht mit einem „x“ anonymisiert.


3.3 Weitergabe von Daten an Dritte
Grundsätzlich verwenden wir Ihre personenbezogenen Daten nur innerhalb unseres Unternehmens.

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an Dritte weiter, soweit ihre Einwilligung (gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. a der DSGVO) hierfür uns vorliegt, wir oder der Dritte ein berechtigtes Interesse an der Weitergabe haben oder dies zur Vertragserfüllung (gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. b der DSGVO) erforderlich ist. Darüber hinaus können Daten an Dritte übermittelt werden, soweit wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen (z.B. Steuerberater, EBA Eisenbahn-Bundesamt, Landesbehörde usw.) oder durch vollstreckbare behördliche oder gerichtliche Anordnung (gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. c der DSGVO) hierzu verpflichtet sein sollten.

Wir werden Ihre Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten, sofern Sie uns hierzu keine Einwilligung erteilt haben.

Andere externe Dienstleister, die für uns im Auftrag Daten verarbeiten, z.B. Durchführung von Schulungen oder Prüfungen, zur Führerschein-Erstellung, Logistikunternehmen erhalten diese personenbezogenen Daten nur in dem Umfang, in welchem die Übermittlung für die entsprechende Leistung erforderlich ist. Wir verpflichten die Auftragsverarbeiter vertraglich dazu, personenbezogene Daten nur im Einklang mit den Anforderungen der Datenschutzgesetze zu verwenden und den Schutz der Rechte der betroffenen Person zu gewährleisten.

Eine Datenübertragung an Stellen oder Personen außerhalb der EU außerhalb des in dieser Erklärung in Ziffer 4 genannten Falls findet nicht statt und ist nicht geplant.


3.4 Datenspeicherung und Aufbewahrung
Nach Artikel 17 sowie Artikel 18 der DSGVO werden die von uns verarbeiteten Daten gelöscht bzw. deren Verarbeitung eingeschränkt.

Wir speichern Ihre Daten solange, wie dies zur Erfüllung unseres Online-Angebots und der damit verbundenen Dienste oder weitere Dienstleistungen, um Ihre Anfrage zu beantworten, Ihnen den Zugang zu speziellen Informationen oder Angeboten zu verschaffen oder Ihren Auftrag zu bearbeiten, erforderlich ist bzw. wir ein berechtigtes Interesse an der weiteren Speicherung haben. In allen anderen Fällen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten mit Ausnahme solcher Daten, die wir zur Erfüllung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen (z.B. Steuer- oder Handelsrecht, VDV-Schrift 753, Triebfahrzeugführerscheinverordnung) weiter vorhalten müssen. In diesen Fällen werden die Daten von uns für diese gesetzlichen Zwecke weiter gespeichert, aber nicht anderweitig verarbeitet und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Aus Sicherheitsgründen legen wir keine Daten auf einer Cloud ab.


4. Andere Anbieter, Besucheranzahl und Sessions-Cookies
Wir verwenden bei unserem Internetauftritt keine üblichen Cookies z.B. zum Feststellen des Surfverhaltens im Internet oder ähnliches und auch kein Facebook, Twitter, Instagram, XING, Google, Google Maps, Google Analytics, Social Plugins usw.

Wir weisen darauf hin, dass z.B. Google bei der Nutzung zum Beispiel von Maps und andere automatisiert Daten verarbeitet, worauf wir keinen Einfluss haben. Das Gleiche gilt auch für andere Suchmaschinen, Facebook, Social Plugins usw. Weitere Informationen finden Sie dazu unter diesen Anbietern.

Als Anbieter unserer Websites sind wir allein für die Inhalte verantwortlich. Für die Inhalte anderer Anbieter können wir keine Verantwortung übernehmen, weil wir keinen Einfluss darauf haben, ob sich die mit uns verlinkten anderen Anbieter oder Internetauftritte an die einschlägigen Datenschutzregelungen halten. Für die Inhalte fremder Internetseiten übernehmen wir keine Haftung. Ebenso sind die dort gemachten Angaben keine Garantie auf Richtigkeit.

Besucheranzahl: Wir nutzen Protokolldaten zur anonymen Erfassung der Anzahl der Besucher auf unserer Website und zwar ohne Zuordnung zu Ihrer Person oder sonstiger Profilerstellung. Die IP-Adressen der Aufrufer werden nach höchstens 24 Std. automatisch gelöscht.

Sessions-Cookies: Wir verwenden Sessions-Cookies. Ein Session-Cookie ist eine kleine Textdatei, die von den jeweiligen Servern beim Besuch einer Internetseite verschickt und auf Ihrer Festplatte zwischengespeichert wird. Diese Datei als solche enthält eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Für uns dienen diese Sessions-ID z.B. dazu, dass Sie die Auswahl Ihrer Seminare und Warenkorbfunktion Ihrer Bestellung über mehrere Seiten hinweg nutzen können. Diese erspart Ihnen zusätzliche Arbeit, da Sie sonst ständig die Daten (beim Wechsel der Websiten) erneuert eingeben müssen. Diese Sessions-Cookies werden gelöscht, nachdem Sie Ihren Browser schließen. Ihre Daten oder Anzahl der Seminare müssen Sie dann erneuert wieder eingeben.


5. Kontaktaufnahme
Wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen (z.B. E-Mail, Telefon, Handy usw.), werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. b der DSGVO verarbeitet. Die Daten der Nutzer / Personen / Firma können in einem Customer-Relationship-Management (CRM-System) oder vergleichbares gespeichert werden. Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind.


6. Daten Minderjähriger
Personenbezogene Daten von nicht volljährigen Personen werden von uns nicht wissentlich gesammelt oder in irgendeiner Form verwendet. Nicht volljährige Personen sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Aufsichtspersonen keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln.


7. Sicherheit und Behandlung
Wir treffen Vorkehrungen, um die Sicherheit ihrer personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Vor zufälligen oder vorsätzlichen Manipulationen, Verlust, Verfälschung, Zerstörung oder unberechtigter Offenlegung werden Ihre Daten gewissenhaft geschützt. Wir verbessern ihre Sicherheitsmaßnahmen fortlaufend entsprechend der technologischen Entwicklung.

Auch den unternehmensinternen Datenschutz nehmen wir sehr ernst. Unsere Mitarbeiter und die von uns beauftragten Dienstleistungsunternehmen sind von uns zur Verschwiegenheit und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen verpflichtet worden.

Leider ist die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher, weshalb wir die Sicherheit der über das Internet an unserer Internetseite übermittelten Daten nicht garantieren können. Bei Versendung von sehr sensiblen Daten oder Informationen ist es empfehlenswert, den Postweg zu nutzen, da eine vollständige Datensicherheit per E-Mail nicht gewährleistet werden kann.


8. E-Mail-Kontakt, Telefon, Handy, persönlich oder sonstiges
Wenn Sie mit uns in Kontakt treten (z.B. E-Mail), verarbeiten wir Ihre Angaben zur Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen. Erfolgt die Datenverarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen, bzw., wenn Sie bereits Kunde sind, zur Durchführung des Vertrages, ist die Rechtgrundlage des Artikels 6 Absatz 1 lit. b der DSGVO dienen.

Weitere personenbezogene Daten verarbeiten wir nur, wenn Sie dazu einwilligen (Art. 6 Absatz 1 lit. a DSGVO) oder wir ein berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten haben (Art. 6 Absatz 1 lit. f DSGVO). Ein berechtigtes Interesse liegt z.B. darin, auf Ihre E-Mail zu antworten.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung z.B. im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail), Telefon, Handy usw. Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.


9. Newsletter
Mit Ihrer Einwilligung können Sie unseren Newsletter abonnieren, mit dem wir Sie über unsere aktuellen interessanten Angebote informieren. Wenn Sie den auf der Website angebotenen Newsletter beziehen möchten, benötigen wir von Ihnen eine E-Mail-Adresse sowie Informationen, welche uns die Überprüfung gestatten, dass Sie der Inhaber der angegebenen E-Mail-Adresse sind und mit dem Empfang des Newsletters einverstanden sind. Weitere Daten werden nicht bzw. nur auf freiwilliger Basis erhoben. Nach Ihrer Bestätigung oder Einwilligung speichern wir Ihre E-Mail-Adresse zum Zweck der Zusendung des Newsletters. Als Rechtsgrundlage dient der Artikel 6 Absatz 1 lit. a der DSGVO. Diese Daten verwenden wir ausschließlich für den Versand der angeforderten Informationen und geben diese nicht an Dritte weiter.

Wir speichern die Anmeldedaten solange für den Versand des Newsletters benötigt werden. Die Protokollierung der Anmeldung und die Versandadresse speichern wir, solange ein Interesse am Nachweis der ursprünglich gegeben Einwilligung bestand, in der Regel sind das die Verjährungsfristen für zivilrechtliche Ansprüche, mithin maximal drei Jahre. Rechtsgrundlage für die Protokollierung der Anmeldung ist unser berechtigtes Interesse am Nachweis, dass der Versand mit Ihrer Einwilligung vorgenommen wurde.

Sie können jederzeit Ihre Einwilligung zum Empfang des Newsletters widerrufen und somit den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link oder per E-Mail erklären.


10. Produktempfehlungen und Postwerbung
Wir senden Ihnen unabhängig vom Newsletter regelmäßig Produktempfehlungen per E-Mail zu. Auf diese Weise lassen wir Ihnen Informationen über Produkte, Dienstleistungen oder Schulungen aus unserem Angebot zukommen, für die Sie sich auf Grundlage Ihrer letzten Käufe von Waren, Dienstleistungen oder Schulungen bei uns interessieren könnten. Als Rechtsgrundlage dient die gesetzliche Erlaubnis nach Artikel 6 Absatz 1 lit. f der DSGVO.

Darüber hinaus behalten wir uns vor, Ihren Vor- und Nachnamen sowie Ihre Postanschrift für eigene Werbezwecke zu nutzen, z.B. zur Zusendung von interessanten Angeboten und Informationen zu unseren Produkten, Dienstleistungen und Schulungen per Briefpost. Dies dient der Wahrung unserer im Rahmen einer Interessenabwägung überwiegenden berechtigten Interessen an einer werblichen Ansprache unserer Kunden gemäß Artikel 6 Absatz 1 lit. f der DSGVO.

Sie können jederzeit zum Empfang der Produktempfehlungen und Postwerbung widerrufen und somit es abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Produktempfehlungen-E-Mail bereitgestellten Link oder per E-Mail erklären.


11. Ihre Rechte als Betroffener
Sie haben das Recht, Auskunft bezüglich Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten. Möchten Sie diese Rechte geltend machen, so richten Sie bitte Ihre Anfrage bitte per E-Mail oder per Post unter eindeutiger Identifizierung Ihrer Person an die in Ziffer 1 genannte „Verantwortliche Stelle“, gilt für die Punkte 11. bis 11.6.

Mündliche Anfragen werden nicht bearbeitet und es werden auch keine mündlichen Auskünfte zur personenbezogene Daten erteilt.


11.1 Recht auf Bestätigung und Auskunft
Sie haben jederzeit das Recht von uns unentgeltlich Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten.

Sie erhalten eine Bestätigung darüber, ob Ihre betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so haben Sie das Recht, von einer unentgeltlichen Auskunft nebst einer Kopie dieser Daten zu verlangen, sowie auf weitere Informationen (sofern vorhanden):
  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 der DSGVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.


11.2 Recht auf Berichtigung und Löschung
Sie haben das Recht auf Berichtigung und Vervollständigung (siehe Artikel 16 DSGVO) der personenbezogenen Daten von der „verantwortliche Stelle“ zu verlangen.


11.3 Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
(1) Sie haben laut Artikel 17 DSGVO das Recht, von der verantwortliche Stelle zu verlangen, dass Ihre personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind dann dazu verpflichtet, die personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 DSGVO erhoben.

(2) Haben wir die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht, so sind gemäß Artikel 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet und wir treffen unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Lösung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

Die Absätze 1 und 2 des Punktes 11.3 gelten nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:
  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3 der DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 der DSGVO genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.


11.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
(1) Sie haben laut Artikel 18 DSGVO das Recht, von der verantwortliche Stelle zu verlangen, dass Ihre personenbezogene Daten zur Verarbeitung eingeschränkt werden, sofern einer der folgenden Voraussetzungen zutrifft:
  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von der betroffenen Person bestritten wird, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und die betroffene Person die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnt und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangt;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, die betroffene Person sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigt, oder
  • die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 DSGVO eingelegt hat, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.


11.5 Recht auf Datenübertragbarkeit
Ab dem 25.05.2018 haben Sie das Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO), d.h. dass Sie die betreffenden Daten in einem gängigen, strukturierten und maschinenlesbare Format erhalten. Zudem können Sie unter bestimmten Voraussetzungen erwirken, dass Ihre Daten direkt von uns übermittelt werden, soweit dies technisch möglich ist.


11.6 Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus einer rechtmäßigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu widersprechen, wenn sich dies aus Ihrer besonderen Situation begründet und unsere Interessen an der Verarbeitung nicht überwiegen.

(1) Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 lit. e oder f der DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

(2) Werden personenbezogene Daten durch uns verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke für Direktwerbung, so werden diese Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

(3) Außerdem haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die Sie betreffende Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Absatz 1 der DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.


12. Beschwerderecht
Sie haben das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.


13. Änderungen
Sollte diese Datenschutzerklärung geändert werden, wird auf die Änderung in dieser Datenschutzerklärung auf unserer Homepage und an anderen geeigneten Stellen hingewiesen.


Falls Sie noch Fragen oder Bedenken zum Datenschutz haben, so wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten in Ziffer 1 genannten „Verantwortliche Stelle“.

Vielen Dank für Ihr Interesse.


Stand: 12.12.2019


↑ nach oben ↑